Imagewandel/ Unser Blog in der Presse

Ein schöner Artikel auf der Seite der Stadt Frankfurt über viel frischen Wind.

Auszug aus einer Stelle über den Apfelweinblog: “Ein hessischer Identitätsstoff quasi, zu dem Bembel und Geripptes natürlich dazu gehören. Wenn auch nun manchmal in aufgepeppter Form. Aber es sind ohnehin nicht die Traditionsgefäße, die am Ruf des Apfelweins kratzen, glaubt Konstantin Kalveram. “Das Produkt braucht mehr Liebe und Respekt”, meint der 35 Jahre alte Frankfurter, der seit Jahren für einen besseren Ruf des Stöffchens kämpft. Deshalb hat er ein Buch über die Apfelweine Hessens geschrieben, bloggt in seinem Internettagebuch über Streifzüge durch Streuobstwiesen, zu Keltereien und Schänken. Mehr Ruhm und Ehre soll das der Region und dem Apfelwein bringen – und zum Wandel seines Images beitragen. Dass er häufig leider zu recht einen schlechten Ruf habe, meint Kalveram, liege auch am oft falschen Umgang der Wirte mit dem Produkt. Unsachgemäß gelagerte Fässer und zu hohe Temperaturen zerstören den Geschmack des Traditionserzeugnisses.”

 

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>