Dr. Höhls Hochstädter Rosé

Neuigkeit im Getränkemarkt: Der alte Hochstädter Rosé der Kelterei Höhl (also Rapp´s). Wer weiß, vielleicht hat Chefin Dr. Johanna Höhl ihre Idee des Pomp Rosé – einer gastronomie-exklusiven Cuvée von Riesling (80%), sortenreinem Wein aus der Champagner-Reinette und einer kleinen Menge Johannisbeerensaftes – auch als Variante für den Alltag des kleinen Mannes und seiner Frau herausbringen wollen.

Herausgekommen ist jedenfalls ein trinkbares, erfrischendes Getränk. Hauptsächlich Apfelwein, etwas Apfelsaft und eine minimale Dosis Saft der schwarzen Johannisbeere ergeben einen Apfelweinmix, der seine Herkunft nicht verleugnet. Charakteristische, aber zurückhaltende Apfelweinsäure, Frucht und Süße des Saftes und das Typische der schwarzen Johannisbeere, aber wohl dosiert. Einverstanden. Nicht so gut: Schon nach dem Öffnen macht dieser Rosé einen etwas schalen Eindruck. Daran müsste noch gearbeitet werden.

 

 

6 Gedanken zu „Dr. Höhls Hochstädter Rosé“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    für privat suche ich “Der alte Hochstädter Rose”. Leider kann ich im Raum Aachen keine Bezugsquelle finden, auch niemanden, der ihn mir schicken würde. Können Sie mir hier weiterhelfen?
    Gruß + Dank
    Tamara Schmitz

  2. In der Rhein-Main-Region findet man das von Ihnen gesuchte Getränk in zahlreichen Super- und Getränkemärkten, außerhalb dieser Region wird´s schon etwas schwieriger. Vielleicht ist es am besten, wenn Sie direkt Kontakt zum Hersteller, der Kelterei Höhl, aufnehmen. Vielleicht kann man Ihnen dort eine Verkaufsstelle in Ihrer Nähe nennen oder Ihnen mitteilen, wie Sie sich eine Lieferung davon per Post zusenden lassen können.

    Kelterei Wilhelm Höhl Hochstadt GmbH & Co KG
    Konrad-Höhl-Str. 2-4
    63477 Maintal-Hochstadt

    Telefon: +49 (0)6181 40 99-0 Telefax: +49 (0)6181 40 99-43

    E-Mail: info@hoehl-hochstadt.de,

    http://www.hoehl-hochstadt.de

  3. Ihren Hochstätter Rosè haben wir im Freundeskreis probiert und sind sehr begeistert. In Marburg haben wir ihn bisher nicht in den Verkaufsregalen gefunden. Wäre es möglich uns mitzuteilen, wo wir dieses köstliches Getränk in unserer Nähe erwerden können.
    Danke.

  4. Was ein Zoich!Wer`s kauft und säuft ist selber schuld.Ich mache sehr guten Apfelwein.Genau so eine Lüge wie die”Kaltvergärung”.Ist nur ein Euphemismus für eine Gärstoppung durch zu niedrige TemperaturVielleicht hat Dr.Höhl auch plagiiert?

  5. Das ist aber Geschmackssache. Wer´s kauft und säuft: dem schmeckt es. Und so soll es auch sein. Andere Präferenzen sind eben andere Präferenzen. Wenn Sie selbst en guude Schobe machen: bringen Sie doch mal ein Pröbchen vorbei; wir wären sehr interessiert. Herzlichst: KKalveram

  6. Hallo zusammen, wer die Zutaten lies und sich auf ein künstliches Getränk einlässt hat keinen Bezug zu unserem Stöffche.

    Dieser Wein hat den Namen Apfelwein oder “Stoffche” nicht verdient.

    Ich mache selbst Apfelwein und sortenreinen Apfelwein in Dieburg und in meinen kommen nur Äpfel aus der Wetterau und dem Odenwald.

    Zusatzstoffe sind tabu, auch die Halbarkeit ist ohne Chemie gewährleistet. Zudem soll der Apfelwein ja seinen Geburtstag nicht erleben.

    larswiessner(ät)yahoo.de
    ;-)

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>