2 Gedanken zu „Apfelwinzer?“

  1. Lieber Herr Kalveram,
    zwischen Apfelwein-Kelterer und Apfelwinzer gibt es den wesentlichen Unterschied, dass der Apfelwinzer nur die eigenen angebauten Äpfel zu Apfelwein verarbeitet. Ein Kelterer kauft die alle möglichen Äpfel von den Obstbauern oder Großmarkthallen an und verarbeitet diese zu Apfelwein. Daraus ergibt sich natürlich ein wesentlicher Qualitätsunterschied. Beim Apfelwinzer zählt die Qualität und beim Kelterer nur die Masse.

  2. Lieber Herr Meyer,

    herzlichen Dank für Ihre E-Mail. Und Danke auch für die Formulierung Ihres Standpunktes.
    Aber so einfach sollte man es sich bei der Einteilung nun nicht machen. Ich kenne sehr wohl “Apfelwinzer”, die selbstverständlich Obst von anderen Herstellern zukaufen und dieses verarbeiten und ganz natürlich gibt es auch “Kelterer”, die trotz der Größe Ihrer Betriebe eine Art von Manufaktur-Selbstverständnis haben und mit großer Genauigkeit auf Beschaffenheit und Qualität des angelieferten Obstes achten, aus dem sie dann wunderbare Apfelweine herstellen. Kelterer, die “alle möglichen Äpfel” einkaufen, um dann irgend etwas daraus zu fabrizieren gibt es durchaus, aber genauso gibt es auch “Apfelwinzer”, bei denen das Etikett “Winzer” zumindest nicht nur mit wirklicher Qualität, sondern auch mit Marketing zu tun hat.

    Mit herzlichen Grüßen aus Frankfurt am Main und:
    Lang lebe der Apfelwein und alle Debatten drumherum!

    Konstantin Kalveram

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>