Der Zeichner Günter Henrich ist gestorben.

 

Günter Henrich

Günter Henrich. Photo Naumann Verlag

Die Apfelweinszene trauert um einen liebenswerten Begleiter: Günter Henrich, Cartoonist, Karikaturist und Zeichner, ist am vergangenen Donnerstag überraschend verstorben. Seit vielen Jahren war Günter Henrich einer der präsentesten Begleiter der Apfelweinszene Hessens – stets liebevoll und mit einem ganz eigenen Strich. Günter Henrich erarbeitete immer wieder Cartoons, in denen das Stöffche die Hauptrolle spielte. Eine der letzten großen Arbeiten des Zeichners war das Buch/Hörbuch “Emma und Einhard”, in dem der Kelterer Jörg Stier die Geschichte der eigenwilligen Tochter Karls des Großen (frei und von historischen Fakten unbeschwert) nacherzählte.  Mit dem Frankfurter Mundartdichter Rainer Weisbecker veröffentlichte er zuletzt das Buch “Gude Petrus”.  Weitere Informationen über Günter Henrichs Arbeit unter www.g-henrich.de.vu

Ein Gedanke zu „Der Zeichner Günter Henrich ist gestorben.“

  1. in meiner Sendung “radio akTiV” des Klinik-Senders in Seligenstadt und im “Offenen Kanal” des Rhein-Main Gebietes stellte ich Günter Henrich einer interessierten Schar von Zuschauern vor. Seine Cartoons trafen punktgenau den Geist der Zeit und spiegelten die aktuellen Probleme in Politik und Wirtschaft manchmal in einer Form, wo einem das Lachen buchstäblich im Hals stecken blieb. Seine Bilder, die er niemals “für die Schublade” malte, werden mich stets an ihn erinnern.
    Mit dem letzten Gruß,
    Rainer Bauer

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>