Die Eulenburg sperrt zu. Ende Mai ist Schluss.

Es wurde schon lange getuschelt, dass es die Eulenburg, eine der aller-aller-schönsten Apfelweinwirtschaften Frankfurts, nicht mehr lange geben wird. Jetzt ist es Gewissheit. In der Frankfurter Neuen Presse von heute wird die Schließung des Lokals zum Ende des Monats Mai verkündet. Geht nochmal hin, Leute. Ein herrliches Lokal. Aus der Eulenburg werden Wohnungen gemacht. (Photo: FNP)

Nach Dauths Hinnerkopp, einer der wenigen guten Apfelweinwirtschaften in Frankfurt-Sachsenhausen, ist die Eulenburg bereits das zweite Lokal, das für immer schließt; wie man hört, werden weitere folgen.

Hier ist der Link, die FNP hat diesen Artikel ungekürzt online gestellt:

http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/frankfurt/die-eulenburg-schliesst-fuer-immer_rmn01.c.9681503.de.html

2 Gedanken zu „Die Eulenburg sperrt zu. Ende Mai ist Schluss.“

  1. Das ist traurig und eine Nachricht die mehr denn je offenbart, dass die Apfelweinromantik wohl nur noch in unseren Köpfen existiert. Als ich gestern auf der Suche nach einem guten Schoppen vor den geschlossenen Rollläden des Dauths Hinnerkopp stand, wurde ich ein wenig wehmütig, als mir klar war, dass diese Institution für immer weg ist. Als ich danach zu den 3 Steubern ging, wurde die Ursache des Niedergangs deutlich – es fehlt an Nachwuchs. In die heutige schnelllebige und hektische Zeit, scheint das Stöffchen nicht mehr passen.

  2. Wirklich sehr sehr traurig! Wie viele Erinnerungen habe ich an die Eulenburg, wie oft war ich dort! Wenn ich jetzt in Frankfurt wäre, würde ich schnell noch einen letzten Schoppe dort petze…

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>